Elektrische Leistung bei Wechselstromkreis

Zuletzt bearbeitet am 28.07.2018 um 20:37 Uhr.

Die elektrische Leistung ist die Energie pro Zeiteinheit, die in einer bestimmten Zeiteinheit umgesetzt wurde. Zur Berechnung der elektrischen Leistung muss man zwischen Gleichstrom und Wechselstromanwendungen unterscheiden. Bei Wechselstrom gelten folgende Formeln:

Wirkleistung P

$$P=U·I·cos(\varphi)$$

$$P=S·cos(\varphi)$$

$$P=\frac{Q}{tan(\varphi)}$$

$$P=\sqrt{S^2-Q^2}$$

USpannung
IStromstärke
cos(φ)Wirkleistungsfaktor
SScheinleistung
QBlindleistung
tan(φ)Verlustfaktor

Die erste Formel ähnelt der Formel für die elektrische Leistung im Gleichstromkreis mit der Ausnahme, dass es ein cos(φ) gitb. Dieser Wirkleistungsfaktor hängt von dem Phasenverschiebungswinkel zwischen Strom und Spannung ab und kann sich durch Kapazitäten oder Induktivitäten im Stromkreis verändern. Sollte in dem Stromkreis nur ein ohmscher Widerstand vorhanden sein, so ist der Wirkleistungsfaktor 1.

Deine Meinung ist wichtig!

Bitte teil mir mit, wie dir diese Seite gefällt, ob sie dir weitergeholfen hat und welche Themen du dir noch wünscht.