Parallelschaltung

Zuletzt bearbeitet am 28.07.2018 um 20:38 Uhr.

Drei parallel geschaltete Spannungsquellen mit Innenwiderstand und Lastwiderstand
Skizze
Gesamtstromstärke IG

$$I_G=I_1+I_2+I_3$$

I1Stromstärke
I2Stromstärke
I3Stromstärke
Stromstärke I1

$$I_1=\frac{U_01}{R_i1+R_L}$$

$$I_1=I-I_2-I_3$$

U01Urspannung
Ri1Innenwiderstand
RLLastwiderstand
IGesamtstromstärke
I2Stromstärke
I3Stromstärke
Stromstärke I2

$$I_2=\frac{U_02}{R_i2+R_L}$$

$$I_2=I-I_1-I_3$$

U02Urspannung
Ri2Innenwiderstand
RLLastwiderstand
IGesamtstromstärke
I1Stromstärke
I3Stromstärke
Stromstärke I3

$$I_3=\frac{U_03}{R_i3+R_L}$$

$$I_3=I-I_1-I_2$$

U03Urspannung
Ri3Innenwiderstand
RLLastwiderstand
IGesamtstromstärke
I1Stromstärke
I2Stromstärke

Parallelschaltung von Spannungsquellen

Spannungsquellen schaltet man meistens parallel, wenn eine höhere Stromstärke benötigt wird, als eine der Spannungsquellen liefern kann. Durch die Parallelschaltung der Innenwiderstände wird der Gesamtinnenwiderstand kleiner (siehe Parallelschaltung von Widerständen), sodass die Stromstärke bei gleicher Urspannung höher sein kann. Bei der Parallelschaltung von Spannungsquellen (beispielsweise Batterien) sollten nur Spannungsquellen mit der selben Spannung zusammengeschaltet werden, da es sonst zu Strömen unterhalb der Spannungsquellen kommt. Die Folge daraus könnte zum Beispiel bei Batterien sein, dass diese sich gegenseitig schnell entladen und wieder ausgetauscht werden müssen. Deshalb sollte man bei parallelgeschalteten Batterien auch immer gleich volle, am besten vom selben Hersteller produzierte Batterien benutzen.

Deine Meinung ist wichtig!

Bitte teil mir mit, wie dir diese Seite gefällt, ob sie dir weitergeholfen hat und welche Themen du dir noch wünscht.